Einbau Weinkühlschrank Test 2015 – Testberichte alle Einbaugeräte

Mann steht vor seinem Einbau Weinkühlschrank

© Depositphotos.com/toocan

Ein Einbau Weinkühlschrank ist für jeden Weinliebhaber äußerst praktisch. Weine verschiedener Herkunft und mit verschiedenen Lagerbedingungen können Sie so zu Hause zusammen in einem Schrank lagern.

Was das Besondere an einem Weinkühlschrank zum einbauen ist, wo die Unterschiede zu einem normalen Weinkühlschrank liegen und welches die Hersteller mit guten Feedback sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Beliebte Einbau Weinkühlschränke im Vergleich

Schick und perfekt integriert in der Küchen-Wand glänzen Einbau-Weinkühlschränke und sind das Schmuck-Stück von jedem Weingenießer. Doch nicht jedes Einbaugerät ist auch empfehlenswert. Deswegen zeigen wir Ihnen im Folgenden einige Modelle, die garantiert Ihre Bedürfnisse erfüllen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

EinbaugerätBesonderheitenBewertungHändler/Testbericht
Siemens KF18WA43► 32 Flaschen
► Rahmenlose Glastüre
► Doppel Isoliert
► Edelstahl Griff
► LED Beleuchtung
► Energie Effizienzklasse A
8.9Testbericht
Dunavox DX-41
► 41 Flaschen
► Zwei Kühlzonen
► Kompressor Kühlung
► Touch Bedienung
► Blaue Innenbeleuchtung
8.6Testbericht
Einbau Weinkühler "no frost" Nodor► 24 Flaschen
► Umluft
► Ventilation
► nnenbeleuchtung
► Automatische Abtauung
8.2Testbericht

Warum einen Weinklimaschrank einbauen?

Hier werden Ihnen die Besonderheiten eines Einbau Weinklimaschrankes aufgezeigt und erklärt.

Einbaugeräte brauchen weniger Platz

Der Einbau eines Weinklimaschrankes macht besonders Sinn, wenn Sie nicht viel Platz in Ihrer Wohnung haben. Der Kühler wird nämlich einfach in einen bestehenden Schrank integriert.
Aber auch bei ausreichendem Platz ist es praktisch neben den Weingläsern auch gleich den passenden Wein in der Küche zu haben. Das spart Zeit und sieht auch für Außenstehende professionell aus. Zudem liegen keine Stromkabel des Weinkühlers irgendwo rum, sondern sind gut verdeckt hinter dem Kühler in der Wand.
Der Weinkühlschrank zum einbauen passt sich der Küche an und so sieht alles ordentlich und sauber aus.
Messen Sie vorher den Platz im Schrank aus damit Sie den passenden Weinkühler finden.

Die Größe

Den Einbau Weinkühlschrank gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Von der kleinen Größe für 8 Falschen bis zu einer große Größe von 40 Flaschen und mehr ist alles zu haben. Es gibt sie in quadratischer Form, länglicher Form aber meist sind sie rechteckig.

Der Verbrauch ist deutlich effizienter

Der Verbrauch ist besonders bei den Einbaukühlschränken extrem effizient. Es gibt sie mittlerweile mit einer Verbrauchsklasse von A+++. Frei stehende Kühlschranke haben meist keine so gute Energieeffizienzklasse. Sie haben mit größeren Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen im Raum zu kämpfen. Im Gegensatz dazu, wird das Gerät zum Einbauen von fünf Seiten der Küchenschrankwänden ummantelt und dadurch auch isoliert.

Einfache Bedienung mit Touch-Screens.

Die Bedienung der Einbauschränke erfolgt fast ausschließlich mit einem LCD Feld, welches vorne am Schrank angebracht ist.
Dort könne Sie die Temperatur und Luftfeuchtigkeit kinderleicht einstellen.

Sicherer UV Schutz in jedem guten Weintemperierschrank

Obwohl die Türen alle durchsichtig sind, macht es nichts aus, wenn die Sonne genau auf den kühlenden Weinkühlschrank scheinen würde. Die Türen sind mit UV-Filter ausgestattet. So können die UV-Strahlen, die den Wein normaler Weise schneller ungenießbar machen würden, die Glastüren nicht durchdringen und der Wein bleibt geschützt.

Der Unterschied zum freistehenden Weintemperierschrank

Es gibt Weinkühlschränke die sowohl für zum Freistehen als auch für den Einbau geeignet sind. Was allerdings das Besondere ist, was einen freistehenden Kühlschrank einbaufähig macht, erfahren Sie hier.

  • Die Füße
    Der einbaufähige Weinklimaschrank besitzt keine Füße, da er Millimeter-genau in die dafür vorgesehen Lücke passen soll. Anstatt Füßen wird er mit Zubehör und Schrauben an der oberen und unteren Wand befestigt. Auf diese Weise kann er nicht einfach aus dem Schrank herausfallen.
  • Rahmenlos
    Rahmenlos bedeutet, dass sich der Weinkühlschrank dem Schrank randlos anpasst. Es ist keine Übergangslücken oder ähnliches zu finden, in denen sich eventuell Staub oder Dreck festsetzen können. So ist der Einbaukühlschrank zusätzlich sehr hygienisch und einfach zu reinigen.
  • Die Lautstärke
    Die Lautstärke der Einbaukühlschränke ist etwas leiser als die der Freistehenden. Das liegt zum einen an der besseren Qualität und zum anderen daher, dass der Ton durch die Wände des Schrankes gedämpft wird. Zusätzlich befinden sich die Lüftungsschlitze an der Hinterseite und nicht vorne oder an den Seiten. Das trägt wiederum zu dem leiseren Geräusch bei.
  • Der Eindruck
    Mit einem Einbau Weintemperierschrank bleibt es Ihnen selber überlassen, ob Sie den Gästen zeigen wollen, dass Sie ein Weinliebhaber sind oder Ihre Weine lieber für sich alleine genießen wollen. Mit einer einfachen Küchenschranktür ist jeder Weinkühlschrank gut verdeckt und unsichtbar.
  • Der Einbau
    Der Weinkühlschrank sollte von einem professionellen Küchenmonteur oder Elektriker eingebaut werden. So sind die Übergänge von Schrank zu Weinkühlschrank ebenmäßig und er wird sicher an das Stromnetz angebunden.

Hersteller

  • Siemens
  • La Sommelière
  • Nodor
  • Sonnenkönig of Switzerland
  • Dunavox
  • Miele

Fazit

Der Einbau Weintempereierschrank ist schick und unauffällig in der Küche. Er spart Platz, ist leise, verbraucht wenig Strom und ist einfach zu bedienen. Den Einbau sollten Sie einen Fachmann überlassen, damit der Weinkühlschrank auch sicher angeschlossen wird. So können Sie viele Flaschen Wein bei Ihnen zu Hause genießen.